befindlichkeitsbloggen
onsdag, 22. april 2015
der streik und meine 2 cent

Heute Morgen doppelt so lang zur Hundeschule gebraucht wie sonst. Weil Streik. Ich habe nichts gegen Streiks. Es ist eben ein Druckmittel, das seine Geschichte hat - und sicher nicht aus Trotz eingesetzt wird.

Aber während ich da so einmal quer durch die Stadt im Stau stand, kam ich ins Grübeln. Über Tarife, Tariferhöhungen, Geld, Inflation, Ansprüche etc. pp.

Ich bin seit über elf Jahren selbstständig - und in diesen elf Jahren haben sich die Preise für meine Arbeit recht deutlich verändert. Nach unten! Ich sammle mit jedem Auftrag, mit jedem Arbeitsjahr mehr Erfahrung (wobei die Eingangsqualifikation ja schon recht hoch sein muss), trotzdem ist das, was ich de facto als Honorar für meine Arbeit bekomme, im besten Fall gleich geblieben. In ELF Jahren!

Ich würde auch liebend gern die Arbeit niederlegen und sagen: Ey, so nicht! Alles wird teurer! Ich will mehr Geld. Schließlich zahle ich jedes Jahr mehr für alles. Miete, Strom, Gas, Lebensmittel - aber erwirtschafte weniger, weil neue Auftraggeber lieber weniger zahlen wollen, immer wieder versuchen, ihre Kosten weiter zu drücken. Dass dieses Kostendrücken auf dem Rücken der Übersetzer ausgetragen wird, ist einfach untragbar. Ich kenne viele, viele sehr, sehr genügsame Kolleginnen und Kollegen, die sich arrangiert haben mit diesem Beruf, der einem viel Herzblut abverlangt, weil im Prinzip jeder viel mehr Arbeit in Projekte steckt, als eigentlich bezahlt wird. Aus Liebe zum Wort. Und Autor. Und wer sich nach Jahren der Tätigkeit für den gleichen Verlag endlich mal 50 Cent mehr Seitenhonorar herausschlägt, freut sich - dabei ist es in anderen Berufen ganz normal, dass die Löhne immer mal wieder angeglichen werden. Nach oben.

Was mir so bewusst wurde: Die einzigen Posten, die ich in den letzten Jahren auf meiner Ausgabenliste nicht höhersetzen musste, waren die von anderen Selbständigen. Yoga, Hundeschule, selbst der Wartungsdienst für die Gastherme bekommt seit acht Jahren den gleichen Betrag.
Schlimm genug, dass das Honorarniveau seit über zehn Jahren stagniert, schlimmer noch, dass es in vielen Bereichen sogar fällt. Ich kenne viele ÜbersetzerInnen, die ihre Wochenenden der Arbeit opfern, damit das Konto gedeckt bleibt. Es wird immer noch mehr Arbeit mit noch weniger Ausstoß. Und das ist einfach bitter. Wenn man sich nicht mal mehr eine Pause leisten kann (oder will), weil sie einem direkten Lohnausfall gleichkommt. Wenn schon ein freies Wochenende Luxus gleicht.

Das ist sowieso etwas, das vielen meiner festangestellten Freunden nicht klar ist: Wir Einzelkämpfer sorgen komplett für uns selbst. Wir erwirtschaften Bruttolöhne, von denen wir selbst die Kranken- und anderweitigen Kassen bezahlen, von denen wir Rücklangen bilden müssen für Auftragsflauten, für sich überschneidende Projekte, für potentiell säumige Kunden. Wenn wir in Urlaub fahren, belastet uns das gleich mehrfach: Der Urlaub selbst will bezahlt werden (gut, das ist bei allen so), dazu kommt, dass man den entstehenden Arbeitsausfall kompensieren muss, denn Urlaubstage sind ja immer unbezahlt.

Aber jetzt komme ich von meinem Ursprungsgedanken ab. Mich hat heute einfach ein wenig der Neid gepackt. Wenn die Lokführer die Arbeit niederlegen, dann spürt das jeder direkt oder indirekt. Wenn ich als Einzelkämpferin die Arbeit niederlege, juckt das niemanden, es bekommt niemand mit. Außer irgendwann unweigerlich Vermieter, Stromanbieter, Gasanbieter, deren Beträge nicht gebucht werden.

Das hat mich heute sehr nachdenklich gemacht. Wie wenig Druckmittel wir Soloselbständige überhaupt haben. Und selbst wenn wir kollektiv die Arbeit niederlegen würden, hätte das niemals den Effekt, den der heutige Lokführerstreik hatte.

... Comment

Online for 4054 days
Last modified: 2018-01-16 19:31
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Search
Calendar
juli 2021
sönmåntisonstorsfrelör
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
januari
Recent updates
2018 Lange, lange, lange hat
dieses Blog nun geruht. Vielleicht sollte ich es mal reaktivieren....
by jubilant (2018-01-16 19:31)
zwischenstand Ich laufe nun seit
einer Woche wieder regelmäßig, der VO2max klettert langsam wieder, dafür...
by jubilant (2016-06-27 14:49)
... Jetzt ist dieses Jahr
schon halb rum - und viel geschrieben habe ich nicht....
by jubilant (2016-06-20 11:20)
laufjahr 2016 Langsam füllt sich
der Laufkalender 2016 - und ich freu mich. In den...
by jubilant (2015-11-29 14:39)
... Ich kann gerade nicht
laufen - und es macht mich IRRE. Den ganzen Tag...
by jubilant (2015-11-18 17:20)
marathonnachlese Nun ist er schon
fast einen Monat her, mein zweiter Marathon. Und ich kann...
by jubilant (2015-10-21 20:28)
laufenlaufenlaufen Ich bin mitten in
der Marathonvorbereitung. Letztes Jahr um diese Zeit war für mich...
by jubilant (2015-08-20 14:26)
herbstgold Bei meinem letzten Halbmarathon
im Juni bin ich auf dem Rückweg mit einem Pärchen...
by jubilant (2015-07-23 11:25)
Im ersten Halbjahr fast so
viele Kilometer gelaufen wie in ganz 2014! Krass. Es...
by jubilant (2015-07-04 11:33)
unfallschwerpunkt An der Kreuzung vorm
Haus knallt es in regelmäßigen Abständen, obwohl es eine 30er...
by jubilant (2015-07-03 22:50)
muskelkater Da laufe und laufe
ich seit nunmehr anderthalb Jahren - und hatte nach dem...
by jubilant (2015-06-27 11:23)
der streik und meine 2
cent Heute Morgen doppelt so lang zur Hundeschule gebraucht wie...
by jubilant (2015-04-22 22:17)
Es geht - mit der
Ordnung auf dem Schreibtisch. Ich bin überrascht. Es ist...
by jubilant (2015-03-03 11:10)
2015 Das Jahr fing ruhig
an. Wir sind vor der Knallerei ins Umland geflohen, wo...
by jubilant (2015-01-06 12:35)
advent Es blaut die Nacht,
die Steinlein blinken, Schneeflöckchen leis herniedersinken... Ich hatte eine lange...
by jubilant (2014-12-13 11:18)
25 jahre mauerfall Meine Oma
ist im Sommer 1989 gestorben - und wie immer, wenn...
by jubilant (2014-11-21 22:48)
es geht weiter... Die Glücksfee
ist mir hold, ich habe auch für 2015 einen Startplatz...
by jubilant (2014-11-21 22:34)
laufjahr 2015 Nach dem Marathon
ist vor dem Marathon - hoffentlich. Ich habe wieder bei...
by jubilant (2014-11-03 13:39)
von 0 auf 700 km
ist eine irre Leistung. Aber zeigt auch, was möglich ist,...
by jonatan.engel (2014-10-01 00:12)
Heldin Super - wirklich!
Und eine tolle Schilderung.
by jonatan.engel (2014-10-01 00:05)
marathon! Gestern war es soweit.
Endlich, möchte ich sagen. Seit Mittwoch verschiedene Stadien der Nervosität...
by jubilant (2014-09-29 21:23)
noch - WAH! Eine Woche
noch! Die Plakate hängen schon an der Strecke, das ist...
by jubilant (2014-09-20 21:10)
hast du vielleicht war ich
nicht klar genug beim marathonwettkampf läuft man ja motorisch automatisch...
by wilhelm peter (2014-09-04 20:17)
noch 25 Heutiger Lauf war
gut. Alles im Normalbereich, es war angenehm - nicht zu...
by jubilant (2014-09-04 19:49)
Nee, nee, ein Runner's High
war das nicht. Dafür war die Strecke gar nicht...
by jubilant (2014-09-04 15:21)

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher